Login für Mitglieder
      

UNTERHALTUNG

Wenn das Telefon zweimal klingelt,…


Vom Dienstag, 15. November 2011

Wenn das Telefon zweimal klingelt,…

…kann dies unermesslichen Reichtum bedeuten 

Von Bernhard Krebs 

In unserer Familie liegen derzeit alle Nerven blank. Und daran schuld sind unser Telefon und meine Nicht-Fähigkeit, ein Telefon einfach auch mal klingeln zu lassen. Ich gehe immer hin bzw. hebe immer ab. Und deshalb passiert Folgendes:

Um 19 Uhr war der Anruf wegen einem sensationell günstigen Zeitungs-Abo (ich weiß, der Dativ ist dem Genitiv sein Tod) gekommen. Um 20 Uhr hatte das Telefon im Namen der Klassenlotterie geklingelt. Um 20:30 Uhr war der eindringlich empfohlene Tarifwechsel dran. Es folgte um 21:30 Uhr die fernmündliche Offerte, sein Leben bestmöglich abzusichern. 

Gegen 22:00 Uhr wurde ich abermals zum Tarifwechsel gemahnt, kurz darauf befragte mich eine Dame im Auftrag eines Autohersteller, ob ich mit dem neuen Pkw zufrieden sei. Da aber musste beim Adressenkauf (ich bin mir übrigens sicher, dass ich viel zu billig gehandelt werde) ein Fehler passiert sein, denn ich fahre definitiv keinen Jaguar – kann aber spätabends zu den zahlreichen Mängeln, die mein Jaguar wahrscheinlich gehabt hätte, durchaus fundiert und detailliert Auskunft geben.

Um 23 Uhr versuchte nochmals der Tarifwechsel via Telefon UND SMS sein Glück, um 23:15 Uhr meldete sich eine mechanische Stimme mit der Nachricht, ich hätte einen immensen Gewinn erhalten. Ich müsste nur eine 0190er Nummer zurückrufen. 

Nachdem kurz vor Mitternacht zuerst ein Marktforschungsinstitut mein Freizeitverhalten abfragte und ein Tiefkühl-Kurier mir die Zusendung ganz leckerer Hähnchenschenkel in Aussicht stellte, ging ich ins Bett – und ignorierte das Klingeln des Telefons und das SMS-Piepen des Smartphones.

Nach einer unruhigen Nacht mit Freizeit-Hähnchen, die im Traum meinen unversicherten Jaguar versauten, weckte mich um 7:30 Uhr eine nette Dame, die glaubhaft erschüttert angesichts meines Telefontarifs war. Zum Glück hatte sie einen Alternativ-Vorschlag, der durch das zeitgleich eingetroffene SMS untermauert wurde. 

Weil ich aber als Mann nicht gleichzeitig telefonieren und SMS lesen kann, habe ich hektisch und unabsichtlich die Dame gelöscht und das SMS hinausgeworfen … nein, umgekehrt natürlich.

Ich brauchte Halt. Sofort.

Es gibt nur eine Person, die in ihrer unerschütterlichen Bodenständigkeit mir immer und überall Halt geben kann: Ich rief also meinen Vater an.

Gerade stellte ich mich auf die obligatorischen 2 Minuten Warten ein, in der mein Vater in der Regel aus dem hintersten Winkel seines Gartens (wo er gerade Rasen gemäht, Äste gehäckselt, Wurzeln ausgegraben, Laub gerecht oder mit den Nachbarn ein Bier getrunken hat) gemütlich ans Telefon schlendert … als er bereits nach 10 Sekunden atemlos ins Telefon brüllte: 

"Hallo Antenne Bayern!"

Wie bitte? Tatsächlich, mein Vater war gelaufen. Nicht weit, denn er verbringt seit Tagen sein Leben in unmittelbarer Nähe des Telefons – immer bereit für den Hauptgewinn in fünfstelliger Höhe. Seine legendäre Ruhe und Gelassenheit waren fort, dafür treibt ihn die permanente Angst um, er könnte DEN Anruf verpassen, weil er zum Beispiel gerade auf der Toilette ist oder mit seinem Sohn telefoniert. Apropos Sohn … "Junior geh aus der Leitung … tuuut tuuut tuuut".

Mein Vater hat eine hübsche Rente, er ist also sicher nicht auf den Gewinn angewiesen. Allerdings stelle ich mir gerade vor, was passiert, wenn er sich im Fall der Fälle wegen der bekannten "Krebs-Schusseligkeit" nicht richtig meldet – und just in diesem Moment hört, dass er eben einen fünfstelligen Betrag verloren hat. Ich frage mich, wie lange mein Vater (wie alle anderen mir bekannten Menschen in selbiger Situation auch) brauchen wird um mit sich wieder ins Reine zu kommen? Oder wird er seinen nun kürzeren Lebensabend damit verbringen, über die verpasste Chance zu grübeln? 

Dabei hat er doch gar nicht darum gebeten, bei diesem Gewinnspiel mitzumachen. Er wurde nur ein modernes Opfer der nächsten Generation des Telefonterrors. Ich frage mich deshalb weiter, ob so was überhaupt erlaubt ist … 

So, ich muss heute Schluss machen mit den seltsamen Betrachtungen. Das Telefon klingelt …. "Hallo Antenne Bayern? Darf ich den Tarif wechseln? Ja genau, in Form einer Lebensversicherung bitte."


Link:


Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen Bookmark auf Delicious




Einträge abgelegt unter: Unterhaltung


Erziehung im FreundeskreisErziehung im Freundeskreis
Vom Sonntag, 4. August 2013
Bücherstunde, Folge 5: Tolle HüpferungBücherstunde, Folge 5: Tolle Hüpferung
Vom Samstag, 30. März 2013
Ich bin auf, in und bei Twitter…Ich bin auf, in und bei Twitter…
Vom Freitag, 22. März 2013
LesestundeLesestunde
Vom Donnerstag, 21. März 2013
Das Internet begann im RadioDas Internet begann im Radio
Vom Donnerstag, 13. Dezember 2012
Wenn ältere Herrn Spaß haben.Wenn ältere Herrn Spaß haben.
Vom Freitag, 30. November 2012
Der Junge mit der abgefackelten LaterneDer Junge mit der abgefackelten Laterne
Vom Dienstag, 13. November 2012
ÜberraschungÜberraschung
Vom Sonntag, 14. Oktober 2012
•  Leitfaden für den Museumsbesuch
•  Ein Einakter im Theater des Lebens
•  Zielgruppenanalyse
•  Beute
•  Warum treffen? Ich bin doch auf Facebook.
•  Vorsicht: Modetipps von der besten Freundin…
•  Flaschendrehen
•  Wenn Mann seine Frau beim Einkauf begleitet
•  Vergesslich
•  Motivieren
•  Eine Frau, ein Mann und eine eigene Wohnung
•  Das Gleichgewicht
•  Langsame Hände, …
•  Der Plan: Campen mit Oma und Opa
•  Streber
•  Allein in der Schweinderlbahn
•  Bücherstunde auf Youtube: Gui-Gui
•  Des Vaters Schicksal: Allein daheim
•  Wohin gehst du?
•  Video: Wer kennt den kleinen Maulwurf?
•  Bücherstunde 1: Der Regenbogenfisch
•  Eine SMS für Sie: "Happy New Year!"
•  3 Meter hoch und 24 Meter lang
•  Kommunikation in der Großfamilie
•  So jung kommen wir nicht mehr zusammen!
•  Der Selbsterhaltungstrieb
•  Patrizia stellt ihr Fußballteam auf, Teil 2
•  Wie macht man es richtig?
•  Patrizia stellt ihr Fußballteam auf, Teil 1
•  Das Gras ist dort nicht immer grüner
•  misterbluepig beim Metzger...
•  Die Niederlage an der Wursttheke
•  Von Männern in Baumärkten ...
•  misterbluepig summt Titelmelodien...
•  Gefällt mir! Nicht!
•  Zu alt?
•  Maulwurfwissen
•  Vorurteile
•  Die Shopping-Strategien der Frauen
•  Das Grauen meines Lebens
•  Video: Die Songs starker Frauen
•  Macht Spaß: Melodien bekannter TV-Serien summen
•  Vampir sein ist cool!
•  (Vampir) sein oder nicht sein, …
•  Frühstück
•  Gefährliche Spiele-Abende
•  Bitte noch ein Foto vom ersten Maßkrug!
•  Endlich! misterbluepig!
•  Mami tanzt auf dem Tisch
•  Das ist zu gefährlich!
•  Erhabenheit?
•  Von Eltern im Kinderhotel
•  Papa kennt sich nicht aus?!
•  In Erinnerung an Vicco von Bülow alias LORIOT gibt es heute etwas extra.
•  Oma, wie oft muss ich es noch sagen…?





Informieren
Miteinander leben
Freizeit und Urlaub
Gesund und Stark
Geld & Recht
Feiern und schenken
Spielen und fördern
Unterhaltung
Diskutieren
Allgemeines
Reisen und Ausflüge
Gesundheit und Essen
Feiern und Schenken
Geld und Recht
Musik und Kultur
Senioren-Themen
Familie Intern
Kaufen
Unser Reise-Portal
Urlaubsangebote
Partner-Highlights
SHOP @ tausendkind.de
SHOP @ windeln.de
Kontakt
Registrieren
Suchen
Gewinnspiel
Ganz ehrlich!
Home
Impressum
AGB
Mediadaten





P020_L000_tausendkind_B120xH600_W0022