Login für Mitglieder
      

UNTERHALTUNG

Erziehung im Freundeskreis


Vom Sonntag, 4. August 2013

Erziehung im Freundeskreis

„Mama, du bist ein Arschloch!“

Von Helga Keilhammer

 

Letztens war ich mit meiner Freundin Jutta im Biergarten. Wir beide hatten unseren Nachwuchs dabei.  Dieser vergnügte sich auf dem dazu gehörenden Spielplatz. Eigentlich sind das für mich immer die wunderbaren Momente meiner Mutterschaft, am Nachmittag bei Sonnenschein, mit einer Tasse Kaffee und guter Freundinnen-Gespräche  zu entspannen. Die „Kleinen“ hat man im Blickfeld und freut sich über die Harmonie in dieser Konstellation.

 

Die Ruhe wurde kurzfristig unterbrochen durch die Tochter meiner Freundin Jutta: „Mama, ich möchte noch was Süßes.“ Woraufhin ihre Mutter entgegnete: „Nein, mein Schatz, du hattest schon…“ Mit dieser Antwort war die kleine Tatjana allerdings nicht einverstanden und begann eine Diskussion. Das ist normal, das kenne ich auch.

Ich hoffte nur auf eine baldige Lösung, damit wir weiter unserem Kaffeeklatsch frönen konnten. Die Diskussion wollte allerdings nicht enden, sondern wurde eher heftiger. Bis die 5-jährige zu ihrer Mutter sagte: „Mama, du bist ein Arschloch!“

 

Dieser Satz löste in mir eine Erwartung an meine Freundin aus. Ich wollte, dass sie ihre kleine Tochter in ihre Schranken verwies. Dies geschah jedoch nur mit der Feststellung: „Nein, das bin ich nicht.“ Woraufhin Tatjana entgegnete: „Du bist sehr wohl ein Arschloch!“

 

Dieses Ansage/Antwort-Spiel wiederholte sich einige Male.

Die Beobachtung des Schauspiels machte mich irgendwie sprachlos. Als ich meine Sprache wiederfand, musste ich instinktiv diese Szene unterbrechen. Mir ist fast der Kragen vor Empörung geplatzt. Ich machte meinem Ärger über diese kleine „Rotznase“ so richtig Luft, was Tatjana zum Anlass nahm, wieder auf den Spielplatz zu verschwinden.

 

Da Jutta eine sehr gute Freundin von mir ist und ich eine klassische Frau, musste ich das Geschehene natürlich mit ihr besprechen. Dabei fand ich raus, dass dies nur eine ganz milde und abgespeckte Form von Wutausbruch der Tochter war. Allerdings ist sie der Meinung, dass sich das alles von selbst regelt. Diese Phase dauert bereits seit ca. 2,5 Jahren an…

 

Meine Meinung ist dazu eine andere. Kinder müssen exakt ihre Grenzen kennen, da sie sonst „das Band“ immer weiter dehnen. Und Respekt vor den Eltern und Mitmenschen, gehört für mich zu sozialer Kompetenz. Die man nicht früh genug lernen kann, um ein Teil der Gesellschaft zu sein.

 

Auch mir fällt es manchmal schwer, konsequent zu sein. Nach einem langen Arbeitstag ist das furchtbar anstrengend und die Kleinen ziehen sämtliche Register. Aber zu ihrem Wohl muss es einfach sein.


Link:


Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen Bookmark auf Delicious




Einträge abgelegt unter: Unterhaltung


Bücherstunde, Folge 5: Tolle HüpferungBücherstunde, Folge 5: Tolle Hüpferung
Vom Samstag, 30. März 2013
Ich bin auf, in und bei Twitter…Ich bin auf, in und bei Twitter…
Vom Freitag, 22. März 2013
LesestundeLesestunde
Vom Donnerstag, 21. März 2013
Das Internet begann im RadioDas Internet begann im Radio
Vom Donnerstag, 13. Dezember 2012
Wenn ältere Herrn Spaß haben.Wenn ältere Herrn Spaß haben.
Vom Freitag, 30. November 2012
Der Junge mit der abgefackelten LaterneDer Junge mit der abgefackelten Laterne
Vom Dienstag, 13. November 2012
ÜberraschungÜberraschung
Vom Sonntag, 14. Oktober 2012
Leitfaden für den MuseumsbesuchLeitfaden für den Museumsbesuch
Vom Montag, 8. Oktober 2012
•  Ein Einakter im Theater des Lebens
•  Zielgruppenanalyse
•  Beute
•  Warum treffen? Ich bin doch auf Facebook.
•  Vorsicht: Modetipps von der besten Freundin…
•  Flaschendrehen
•  Wenn Mann seine Frau beim Einkauf begleitet
•  Vergesslich
•  Motivieren
•  Eine Frau, ein Mann und eine eigene Wohnung
•  Das Gleichgewicht
•  Langsame Hände, …
•  Der Plan: Campen mit Oma und Opa
•  Streber
•  Allein in der Schweinderlbahn
•  Bücherstunde auf Youtube: Gui-Gui
•  Des Vaters Schicksal: Allein daheim
•  Wohin gehst du?
•  Video: Wer kennt den kleinen Maulwurf?
•  Bücherstunde 1: Der Regenbogenfisch
•  Eine SMS für Sie: "Happy New Year!"
•  3 Meter hoch und 24 Meter lang
•  Kommunikation in der Großfamilie
•  So jung kommen wir nicht mehr zusammen!
•  Der Selbsterhaltungstrieb
•  Patrizia stellt ihr Fußballteam auf, Teil 2
•  Wie macht man es richtig?
•  Patrizia stellt ihr Fußballteam auf, Teil 1
•  Das Gras ist dort nicht immer grüner
•  misterbluepig beim Metzger...
•  Die Niederlage an der Wursttheke
•  Wenn das Telefon zweimal klingelt,…
•  Von Männern in Baumärkten ...
•  misterbluepig summt Titelmelodien...
•  Gefällt mir! Nicht!
•  Zu alt?
•  Maulwurfwissen
•  Vorurteile
•  Die Shopping-Strategien der Frauen
•  Das Grauen meines Lebens
•  Video: Die Songs starker Frauen
•  Macht Spaß: Melodien bekannter TV-Serien summen
•  Vampir sein ist cool!
•  (Vampir) sein oder nicht sein, …
•  Frühstück
•  Gefährliche Spiele-Abende
•  Bitte noch ein Foto vom ersten Maßkrug!
•  Endlich! misterbluepig!
•  Mami tanzt auf dem Tisch
•  Das ist zu gefährlich!
•  Erhabenheit?
•  Von Eltern im Kinderhotel
•  Papa kennt sich nicht aus?!
•  In Erinnerung an Vicco von Bülow alias LORIOT gibt es heute etwas extra.
•  Oma, wie oft muss ich es noch sagen…?





Informieren
Miteinander leben
Freizeit und Urlaub
Gesund und Stark
Geld & Recht
Feiern und schenken
Spielen und fördern
Unterhaltung
Diskutieren
Allgemeines
Reisen und Ausflüge
Gesundheit und Essen
Feiern und Schenken
Geld und Recht
Musik und Kultur
Senioren-Themen
Familie Intern
Kaufen
Unser Reise-Portal
Urlaubsangebote
Partner-Highlights
SHOP @ tausendkind.de
SHOP @ windeln.de
Kontakt
Registrieren
Suchen
Gewinnspiel
Ganz ehrlich!
Home
Impressum
AGB
Mediadaten





P020_L000_tausendkind_B120xH600_W0022