Login für Mitglieder
      

UNTERHALTUNG

Ein Einakter im Theater des Lebens


Vom Mittwoch, 26. September 2012

Ein Einakter im Theater des Lebens

Peace! Dein Sohn ist auch mein Sohn. 

Von Bernhard Krebs

Im Esszimmer einer schmucken Wohnung in einem schmucken Reihenhaus in einem schmucken Vorort. Die geerbte, angeblich antike Wanduhr von Tante Olga zeigt 7.15 Uhr. Der Vater (45 Jahre alt) hat sich hinter der Tageszeitung verschanzt, die Mutter (jünger) streicht Butter auf die Brote.
 
Auf dem dritten Stuhl sitzt der 13jährige Sohn in 5XL-Klamotten, der Zwickel der überdimensionierten Hose schwebt wenige Zentimeter über dem Boden. Aus seinem iPod dringen Fragmente von Hip-Hop oder Techno oder Indie-Rave oder sonst was. Jedenfalls modern.

Vater (blickt plötzlich über den Rand der Zeitung): "Mama, wo ist der Junge? Wir haben ihn verloren!" Pause. Aus dem Antenne-Bayern-Radio witzelt Wolfgang Leikermoser mit der Nachrichtensprecherin und einer leidlich humorvollen, aber sehr redseligen Zuhöreranruferin, die unbedingt eine CD gewinnen will, die sie dann doch nie anhören wird. 

Der Vater wiederholt: "Mama, wo ist der Junge? Nur noch seine Kleider sind da!" – Mutter (leicht verwirrt): "Da sitzt er doch." – Vater: "Ich seh´ ihn nicht." – Mutter (nachdrücklicher): "Da, Papa, im Kleiderhaufen sitzt der Bub. Heutzutage trägt man Pulli und Hose so groß. Das ist jetzt eben modern." 

Fünf Minuten später, die Krise nimmt ihren familiären Verlauf – zuerst nur in der Gemütslage des selbsternannten Familienoberhaupts, die sich dann unvermittelt explosionsartig ihren Bann bricht: "Aber so lange er seine Füße unter meinen Tisch hat, soll er sich gefälligst anständig anziehen. Der Lausbub. Und diese Hottentotten-Musik ist ja überhaupt nicht auszuhalten." 

Mutter (beschwichtigend): "Lass ihn doch. Der Junge ist halt noch jung. Und er ist in der Pubertät." 

Dramatischer Höhepunkt der Krise. Vater (heftig erzürnt): "Puber-Dingsbums. Pah, wenn ich das schon hör´! Der Rotzlöffel, der freche, ist einfach nur stinkfaul. Du wirst schon noch sehen, was aus Deinem Sohn wird, dem vermaledeiten."
Mutter: "Jetzt ist es wieder mein Sohn. Dabei sagt das jeder, dass er voll nach Dir gerät!"

Vater: "Aber Du willst doch nicht behaupten, dass dieses Geplärr aus seinem komischen Dingsbums irgendetwas mit Musik zu tun hat. Dem Jungen reißt es doch die Ohren ab bei dem Krach."

Abruptes Finale: Der Sohn steht auf und nimmt gelangweilt den iPod vom Kopf: "Wie sieht´s aus, Papa, darf ich mir heute Abend deine Jimi Hendrix-Platten und den Che Guevara-Poster aus dem Keller ausleihen? Wir lassen nämlich bei einem Freund ´ne total abgefahrene Oldie-Fete steigen." 

Vater (den Tränen nahe): "Mein Junge. Das ist mein Junge. Peace, mein Junge, Peace!"


Link:


Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen Bookmark auf Delicious




Einträge abgelegt unter: Unterhaltung


Erziehung im FreundeskreisErziehung im Freundeskreis
Vom Sonntag, 4. August 2013
Bücherstunde, Folge 5: Tolle HüpferungBücherstunde, Folge 5: Tolle Hüpferung
Vom Samstag, 30. März 2013
Ich bin auf, in und bei Twitter…Ich bin auf, in und bei Twitter…
Vom Freitag, 22. März 2013
LesestundeLesestunde
Vom Donnerstag, 21. März 2013
Das Internet begann im RadioDas Internet begann im Radio
Vom Donnerstag, 13. Dezember 2012
Wenn ältere Herrn Spaß haben.Wenn ältere Herrn Spaß haben.
Vom Freitag, 30. November 2012
Der Junge mit der abgefackelten LaterneDer Junge mit der abgefackelten Laterne
Vom Dienstag, 13. November 2012
ÜberraschungÜberraschung
Vom Sonntag, 14. Oktober 2012
•  Leitfaden für den Museumsbesuch
•  Zielgruppenanalyse
•  Beute
•  Warum treffen? Ich bin doch auf Facebook.
•  Vorsicht: Modetipps von der besten Freundin…
•  Flaschendrehen
•  Wenn Mann seine Frau beim Einkauf begleitet
•  Vergesslich
•  Motivieren
•  Eine Frau, ein Mann und eine eigene Wohnung
•  Das Gleichgewicht
•  Langsame Hände, …
•  Der Plan: Campen mit Oma und Opa
•  Streber
•  Allein in der Schweinderlbahn
•  Bücherstunde auf Youtube: Gui-Gui
•  Des Vaters Schicksal: Allein daheim
•  Wohin gehst du?
•  Video: Wer kennt den kleinen Maulwurf?
•  Bücherstunde 1: Der Regenbogenfisch
•  Eine SMS für Sie: "Happy New Year!"
•  3 Meter hoch und 24 Meter lang
•  Kommunikation in der Großfamilie
•  So jung kommen wir nicht mehr zusammen!
•  Der Selbsterhaltungstrieb
•  Patrizia stellt ihr Fußballteam auf, Teil 2
•  Wie macht man es richtig?
•  Patrizia stellt ihr Fußballteam auf, Teil 1
•  Das Gras ist dort nicht immer grüner
•  misterbluepig beim Metzger...
•  Die Niederlage an der Wursttheke
•  Wenn das Telefon zweimal klingelt,…
•  Von Männern in Baumärkten ...
•  misterbluepig summt Titelmelodien...
•  Gefällt mir! Nicht!
•  Zu alt?
•  Maulwurfwissen
•  Vorurteile
•  Die Shopping-Strategien der Frauen
•  Das Grauen meines Lebens
•  Video: Die Songs starker Frauen
•  Macht Spaß: Melodien bekannter TV-Serien summen
•  Vampir sein ist cool!
•  (Vampir) sein oder nicht sein, …
•  Frühstück
•  Gefährliche Spiele-Abende
•  Bitte noch ein Foto vom ersten Maßkrug!
•  Endlich! misterbluepig!
•  Mami tanzt auf dem Tisch
•  Das ist zu gefährlich!
•  Erhabenheit?
•  Von Eltern im Kinderhotel
•  Papa kennt sich nicht aus?!
•  In Erinnerung an Vicco von Bülow alias LORIOT gibt es heute etwas extra.
•  Oma, wie oft muss ich es noch sagen…?





Informieren
Miteinander leben
Freizeit und Urlaub
Gesund und Stark
Geld & Recht
Feiern und schenken
Spielen und fördern
Unterhaltung
Diskutieren
Allgemeines
Reisen und Ausflüge
Gesundheit und Essen
Feiern und Schenken
Geld und Recht
Musik und Kultur
Senioren-Themen
Familie Intern
Kaufen
Unser Reise-Portal
Urlaubsangebote
Partner-Highlights
SHOP @ tausendkind.de
SHOP @ windeln.de
Kontakt
Registrieren
Suchen
Gewinnspiel
Ganz ehrlich!
Home
Impressum
AGB
Mediadaten





P020_L000_tausendkind_B120xH600_W0022