Login für Mitglieder
      

UNTERHALTUNG

Das ist zu gefährlich!


Vom Freitag, 30. September 2011

Das ist zu gefährlich!

Eine neue Generation, die nicht mehr läuft und immer friert

Von Bernhard Krebs

 

Mein zehnjähriger Sohn hat heute Morgen eine Mütze und einen Schal angezogen. „Es ist so kalt draußen“, hat seine Mutter gesagt. Ich war vorher im T-Shirt beim Bäcker Brötchen holen. Klar, es war ein bisschen kalt, aber ich bin nicht erfroren.

 

Um diese Zeilen zu schreiben, musste ich ins heimatliche Büro im Obergeschoss, nicht ohne über die vermaledeiten Treppenschutz-Gitter zu fluchen, die für die Sicherheit unsere dreijährige Zweitgeborene sorgen sollen. Ich habe das Gefühl, sie bekommt sie schon auf, die Gitter; aber ich nicht.

 

Um den Laptop, auf dem ich diese Zeilen schreibe, mit Strom zu versorgen, benötige ich ächzend und schnaubend unterm Schreibtisch länger als für das Schreiben selbst: Wer zum Teufel hat diese Sicherheitseinsätze für die Steckdose erfunden? Und warum funktioniert jeder nach einem anderen Prinzip?

 

Wie nun jetzt – drehen oder schieben? Ein passendes Werkzeug zur Beendigung des Dramas finde ich nicht. Es wird kindersicher aufbewahrt, wo auch immer. Ich weiß nur seit meiner letzten Erkältung, dass dort auch die Medikamente sein müssen. Und die scharfe Schere, die ich sehr vermisse, während ich mit einer Kinderschere ein Blatt Papier zerreiße.

 

Zurück zu meinen Kindern. Die Kleine ist mittlerweile für den Kindergarten auch eingemummt worden. Sie bekommt Handschuhe dazu, denn der morgendliche September kann sehr kalt werden in Mitteleuropa. In den Schadstofffreien Pausendosen reiht sich Bio-Ost an Bio-Gemüse an Bio-Vollkornbrot.

 

Natürlich werden meine Kinder mit dem Auto in Kindergarten und Schule gebracht – die 500 Meter durch die verkehrsberuhigte Wohnsiedlung könnte mein Ältester auch leicht mit dem Fahrrad zurück legen. Das habe ich mal gesagt – und sofort wieder bereut. Nicht nur meine Frau, auch die Mütter aller Nachbarskinder warfen mir fahrlässigen Totschlag vor.

 

Gestern ist etwas ganz Schlimmes geschehen: Die Kleine ist gestürzt und hat sich das Knie aufgeschlagen. Die Wunde ist nicht tief, nicht groß – war aber dennoch Anlass genug, endlich den großen Erste-Hilfe-Kasten und die umfassende homöopathische Rezeptursammlung zum Einsatz zu bringen.

 

In der Konsequenz wurden außerdem den beiden das Herumtoben im Haus und vor allem das Springen auf dem Sofa untersagt. Viel zu gefährlich! Sie haben es widerspruchslos hingenommen, denn warum das Leben so gefährlich ist, wird ihnen täglich mehrere Stunden in Schule und Kindergarten beigebracht. Ich habe es recherchiert: Sie dürfen zumindest über den Pausenhof bzw. im Garten des Kindergartens etwas schneller gehen. Laufen? Nein, nein, das ist zu gefährlich.

 

Ich fürchte, meine Kinder werden nie im September ein T-Shirt tragen.
Und ich fürchte, sie werden es nicht vermissen.


Link:


Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen Bookmark auf Delicious




Einträge abgelegt unter: Unterhaltung


Erziehung im FreundeskreisErziehung im Freundeskreis
Vom Sonntag, 4. August 2013
Bücherstunde, Folge 5: Tolle HüpferungBücherstunde, Folge 5: Tolle Hüpferung
Vom Samstag, 30. März 2013
Ich bin auf, in und bei Twitter…Ich bin auf, in und bei Twitter…
Vom Freitag, 22. März 2013
LesestundeLesestunde
Vom Donnerstag, 21. März 2013
Das Internet begann im RadioDas Internet begann im Radio
Vom Donnerstag, 13. Dezember 2012
Wenn ältere Herrn Spaß haben.Wenn ältere Herrn Spaß haben.
Vom Freitag, 30. November 2012
Der Junge mit der abgefackelten LaterneDer Junge mit der abgefackelten Laterne
Vom Dienstag, 13. November 2012
ÜberraschungÜberraschung
Vom Sonntag, 14. Oktober 2012
•  Leitfaden für den Museumsbesuch
•  Ein Einakter im Theater des Lebens
•  Zielgruppenanalyse
•  Beute
•  Warum treffen? Ich bin doch auf Facebook.
•  Vorsicht: Modetipps von der besten Freundin…
•  Flaschendrehen
•  Wenn Mann seine Frau beim Einkauf begleitet
•  Vergesslich
•  Motivieren
•  Eine Frau, ein Mann und eine eigene Wohnung
•  Das Gleichgewicht
•  Langsame Hände, …
•  Der Plan: Campen mit Oma und Opa
•  Streber
•  Allein in der Schweinderlbahn
•  Bücherstunde auf Youtube: Gui-Gui
•  Des Vaters Schicksal: Allein daheim
•  Wohin gehst du?
•  Video: Wer kennt den kleinen Maulwurf?
•  Bücherstunde 1: Der Regenbogenfisch
•  Eine SMS für Sie: "Happy New Year!"
•  3 Meter hoch und 24 Meter lang
•  Kommunikation in der Großfamilie
•  So jung kommen wir nicht mehr zusammen!
•  Der Selbsterhaltungstrieb
•  Patrizia stellt ihr Fußballteam auf, Teil 2
•  Wie macht man es richtig?
•  Patrizia stellt ihr Fußballteam auf, Teil 1
•  Das Gras ist dort nicht immer grüner
•  misterbluepig beim Metzger...
•  Die Niederlage an der Wursttheke
•  Wenn das Telefon zweimal klingelt,…
•  Von Männern in Baumärkten ...
•  misterbluepig summt Titelmelodien...
•  Gefällt mir! Nicht!
•  Zu alt?
•  Maulwurfwissen
•  Vorurteile
•  Die Shopping-Strategien der Frauen
•  Das Grauen meines Lebens
•  Video: Die Songs starker Frauen
•  Macht Spaß: Melodien bekannter TV-Serien summen
•  Vampir sein ist cool!
•  (Vampir) sein oder nicht sein, …
•  Frühstück
•  Gefährliche Spiele-Abende
•  Bitte noch ein Foto vom ersten Maßkrug!
•  Endlich! misterbluepig!
•  Mami tanzt auf dem Tisch
•  Erhabenheit?
•  Von Eltern im Kinderhotel
•  Papa kennt sich nicht aus?!
•  In Erinnerung an Vicco von Bülow alias LORIOT gibt es heute etwas extra.
•  Oma, wie oft muss ich es noch sagen…?





Informieren
Miteinander leben
Freizeit und Urlaub
Gesund und Stark
Geld & Recht
Feiern und schenken
Spielen und fördern
Unterhaltung
Diskutieren
Allgemeines
Reisen und Ausflüge
Gesundheit und Essen
Feiern und Schenken
Geld und Recht
Musik und Kultur
Senioren-Themen
Familie Intern
Kaufen
Unser Reise-Portal
Urlaubsangebote
Partner-Highlights
SHOP @ tausendkind.de
SHOP @ windeln.de
Kontakt
Registrieren
Suchen
Gewinnspiel
Ganz ehrlich!
Home
Impressum
AGB
Mediadaten





P020_L000_tausendkind_B120xH600_W0022