Login für Mitglieder
      

SPIELEN UND FÖRDERN

Kurz-Interview mit Professor Susanne Porsche


Vom Dienstag, 12. April 2011

Kurz-Interview mit Professor Susanne Porsche

Über Werte und Cool Strong Kids

(dj) Starke und selbstbewusste Kinder, die sich wehren können. Um seine Kurse schon bald für alle kostenlos anbieten zu können, gewinnt der Verein „Cool Strong Kids Verein für Gewalt- und Kriminalprävention e.V.“ immer mehr Freunde, die bei der Suche nach Sponsoren und Spendern helfen.

 

Die prominenteste Unterstützung kommt von Professor Susanne Porsche, die sich „aus Überzeugung für die Sache und die Menschen, die hinter dem Projekt stehen“, engagiert. Im Kurz-Interview mit enkelnavi erzählt die mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnete deutsche Fernsehproduzentin, Regisseurin, Buchautorin, Medienexpertin, Unternehmerin (die Reihe ließe sich noch lange fortsetzen) und Mutter zweier Söhne u. a. von Werten und der Notwendigkeit, genau hinzuschauen. 

Sehr geehrte Frau Porsche, warum unterstützen Sie Cool Strong Kids?

Die Entscheidung, sich für etwas einzusetzen, ist für mich eine sehr persönliche Sache. Das gilt für jeden Lebensbereich – und in besonderem Maße natürlich für gemeinnütziges Engagement, das kein Hobby nebenbei, sondern immer auch ehrliche Verpflichtung sein sollte.

 

Bei den Cool Strong Kids war es deshalb zuerst Vereinsgründer Matthias Hummel, der mich als Person überzeugte: Da ist ein Mann, der gibt einen guten Job auf, weil er mehr Zeit für seine Kinder haben und etwas für ihn „Sinnvolles“ machen will.

 

Das ist beeindruckend, dient meiner Meinung aber auch der hohen Glaubwürdigkeit, die Matthias Hummel und sein Verein bei Lehrern, Pädagogen und Eltern genießen. Und diese ist wiederum sehr wichtig bei einem so sensiblen Thema wie Gewaltprävention – denn erst dadurch, dass Persönlichkeiten dahinter und dafür gerade stehen, werden konzeptionelle Ansätze und Methoden mit Leben gefüllt.

In den Medien ist zu lesen, dass Gewalt unter Kindern und Jugendlichen zunimmt…

… und gerade im Brennpunkt Schule häufig drastische Ausmaße annimmt. Mit Blick auf solche Entwicklungen ist die Arbeit von Cool Strong Kids doppelt wichtig, denn hier wird nicht pauschal verurteilt und eingeteilt in Täter und Opfer, sondern genau hingeschaut, was die Ursachen für Gewalt sind.

 

Das kann ich als Mutter nur unterstreichen: Wir sollten gerade bei unseren Kindern genau hinschauen, woher eventuelles aggressives Verhalten kommt. Auch darüber nachzudenken, was man selbst falsch macht und besser machen kann, ist sicher vernünftiger als sofort zu Strafen zu greifen.

 

Zum Beispiel ist für einen kindlichen Schläger die Gewalt oft nur ein Mittel, um überhaupt Aufmerksamkeit zu erlangen – und auffällig unsoziales Verhalten nichts anderes als der Schrei nach Liebe. Beides ist übrigens keine Frage der sozialen Schicht, sondern vielmehr des häuslichen Umgangs miteinander.

 

Nochmals zur Verdeutlichung: Kinder, die schlagen, sind nicht selbstbewusst. In den Kursen von Cool Strong Kids werden deshalb solche Kinder nicht ausgeschlossen, sondern im Gegenteil integriert. Wenn alle Teilnehmer ihr Selbstbewusstsein stärken, hat Gewalt von Angang an keine Chance.

Sie haben vor knapp zehn Jahren mit Ihrem Buch „Kinder wollen Werte“ bundesweit auf das Thema aufmerksam gemacht und die Diskussionen um Wertevermittlung und Werteverfall neu angestoßen. Werte – wie aktuell sind sie heute?

Sie sind aktueller denn je. Werte wie Ehrlichkeit, Fairness, Verantwortungsbewusstsein, Freundschaft, auch Mitgefühl gegenüber Schwächeren sind der elementare Kit für funktionierende Gemeinschaften, die man nicht früh genug fördern kann.

 

Ich habe in meinem Buch ganz bewusst das Verb „wollen“ benutzt, weil ich überzeugt bin, dass Werte einem tiefen menschlichen Bedürfnis entspringen.

 

Man muss sie nicht überstülpen, sondern nur fördern.

 

Um beim konkreten Beispiel Cool Strong Kids zu bleiben: Auch die Möglichkeit, sich selbst zu spüren und sich als selbstbewusste Persönlichkeit wahrnehmen zu können, ist ein großer Wert, ebenso wie die Fähigkeit, richtig Nein zu sagen.

 

Noch eine abschließende Bemerkung in Richtung enkelnavi: Gerade Großeltern kommt bei der Vermittlung von Werten eine herausragende Bedeutung zu. Sie vermitteln Traditionen, Erfahrung und Werte – und dies im Idealfall ohne Erziehungszwang. Und sie lesen (hoffentlich) ihren Enkeln viele Märchen vor, die seit jeher als die besten Transporteure für in Geschichten gepackte Werte dienen.

Sehr geehrte Frau Porsche, haben Sie herzlichen Dank für das sehr interessante Gespräch.

Zum Interview mit Cool-Strong-Kids-Gründer Matthias Hummel >>

Der enkelnavi-Exprten-Blog "Starke Kinder" >> 

Mehr Informationen zu Cool Strong Kids >>


Link:


Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen Bookmark auf Delicious




Einträge abgelegt unter: Spielen und fördern


Weise: „Der Hase mit der roten Nase“Weise: „Der Hase mit der roten Nase“
Vom Freitag, 22. März 2013
Ich bin der Stärkste im ganzen LandIch bin der Stärkste im ganzen Land
Vom Montag, 3. Dezember 2012
Welches Notebook zum Senior passtWelches Notebook zum Senior passt
Vom Donnerstag, 22. November 2012
Buchtipp: Gui-Gui, das kleine EntodilBuchtipp: Gui-Gui, das kleine Entodil
Vom Dienstag, 13. November 2012
Bastelstunde für HalloweenBastelstunde für Halloween
Vom Mittwoch, 24. Oktober 2012
Filmklassiker für alle frechen EnkelFilmklassiker für alle frechen Enkel
Vom Montag, 8. Oktober 2012
Brauchen Kinder ein Kommunikations-Training?Brauchen Kinder ein Kommunikations-Training?
Vom Mittwoch, 26. September 2012
•  Einen Wollbommel basteln
•  Ein Kinderbuch „bis zum Mond und wieder zurück“
•  Musikalische Frühförderung bereits im Baby-Alter?
•  Empfehlenswerte Kochbücher für Kinder
•  Macht Musik schlauer?
•  Kinderbuchtipp: Die schlaue kleine Hexe
•  Mit 10 Tipps zum guten Erzähler!
•  Vorlese-TIPP: Dr. Brumm versteht das nicht
•  9 Spiele für den Familienurlaub
•  misterbluepig Top 5 Kinderbuch Juli: Ferien
•  Eine Reise-Geschichte: Die Schnecke und der Buckelwal
•  Eine Spiele-Konsole wie Wii
•  Für Opa und Enkelsohn: „Kasimir tischlert“
•  Wenn die ganze Familie Mozart „erlebt“
•  DVD-Tipp: Die Maus 8 – Englisch macht Spaß!
•  Kinderbuch-Klassiker: „Die kleine Raupe Nimmerstatt“
•  Mädchen, die „Jungs-Fächer“ studieren…
•  Kinder und Internet, Teil 3
•  4 Online-Tipps: Musik aus dem Web "ziehen"
•  135 Hüte im Kinderbuch „Fritz Ferkel“
•  (Passives) Abseits: Von Frau…
•  Der „Schicksalstag der Deutschen“
•  Web 2.0 für Einsteiger, Teil 2
•  Internetseiten zu Facebook, Teil 1
•  Bastelanleitung Martinslaterne "misterbluepig"
•  Ein Muss: Vom kleinen Maulwurf, der wissen wollte,…
•  10 Gründe für die musikalische Frühförderung
•  Kunst mit den Augen eines Kindes sehen
•  Kinder basteln eine schwarze Spinne
•  Geht ganz einfach: Eine Halloween-Katze
•  Video: Schaumfarbe selbstgemacht
•  Tipp Sachbuch: Die Uhr und die Zeit
•  Leute, diese Musik höre ich, Teil 2
•  Leute, diese Musik höre ich, Teil 1
•  Welches Instrument für mein Kind?
•  Web 2.0 für Einsteiger, Teil 1
•  Checkliste: Der erste Musikunterricht
•  Übersicht: Anbieter Computerkurse für Senioren
•  Kurz vorgestellt: Viola zur Steege
•  Hilfreich: IT-Bücher für Senioren
•  DVD-Tipp mit Barbie: Modezauber in Paris
•  Checkliste für den Schulanfang
•  Lesetipp: Das Kinderbuch für Ferien am Meer
•  Eine sehr junge Oma: Pippi Langstrumpf
•  Im Familienurlaub nicht vergessen: UNO!
•  enkelnavi empfiehlt DVD „Kleine Einsteins“ von Disney
•  Glitzerschuppen und viel Moral: Der Regenbogenfisch
•  10 Prozent Ermäßigung auf´s Sommercamp
•  Cool Strong Kids Sommercamp 2011
•  Im Interview: Johannes Erkes
•  Trainer bei Cool Strong Kids, Teil 2
•  Cool Strong Kids bei „Kinder laufen für Kinder“
•  Top 5 Kinderbuch Juni
•  Trainer bei Cool Strong Kids, Teil 1
•  Käpt´n Sharky und das Geheimnis der Schatzinsel
•  Filmtipps: Sammy, Au Schwarte, Die Braut des Prinzen
•  Wo die wilden Kerle wohnen
•  Die Entdeckungsreise beginnt im Buch: „Der Wald“
•  Spannender Lesetipp: Conni geht verloren
•  CD-Tipp: Manolito. Die Reise beginnt
•  Kommunikationstrainings für Kinder und Jugendliche
•  Kommunikatorin aus Leidenschaft
•  Ein ungeheurer Kinderbuchklassiker: Der Grüffelo
•  Kinder und Internet, Teil 2
•  Kinder und Internet, Teil 1
•  „Mimi Blaupo“ von Stephan Karl und Michael Wegener
•  Die Maus, die Träume und Hoffnungen sammelt
•  Warum Gewaltpräventionskurse?
•  Angela Bittner, Cool Strong Kids
•  Bilderbuch „Karotte und der Osterhase“
•  Kennzeichen und Gegenmaßnahmen
•  Jugendtrainer und InternetMedienCoach
•  Musik und Enkel – der enkelnavi-Experte weiß Rat
•  Ein Kinderbuch, das schon Opa als Enkel liebte





Informieren
Miteinander leben
Freizeit und Urlaub
Gesund und Stark
Geld & Recht
Feiern und schenken
Spielen und fördern
Unterhaltung
Diskutieren
Allgemeines
Reisen und Ausflüge
Gesundheit und Essen
Feiern und Schenken
Geld und Recht
Musik und Kultur
Senioren-Themen
Familie Intern
Kaufen
Unser Reise-Portal
Urlaubsangebote
Partner-Highlights
SHOP @ tausendkind.de
SHOP @ windeln.de
Kontakt
Registrieren
Suchen
Gewinnspiel
Ganz ehrlich!
Home
Impressum
AGB
Mediadaten





P020_L000_tausendkind_B120xH600_W0022