Login für Mitglieder
      

FEIERN UND SCHENKEN

Mia und Leon, Peter und Brigitte oder Hans und Helga


Vom Mittwoch, 12. Oktober 2011

Mia und Leon, Peter und Brigitte oder Hans und Helga

Beliebte Vornamen im Wandel der Zeit 

(dj) Wie soll denn der oder die Kleine heißen? Eltern tun gut daran, den Namen des ungeborenen Kindes nicht zu verraten – denn es scheint kaum ein vergleichbares Thema zu geben, bei dem sich Familie, Freunde, Verwandte, Bekannte und Fremde bemüßigt fühlen, wohlmeinende Kommentare und Empfehlungen abzugeben.

 

Tolerante Zeitgenossen werden plötzlich zu unerbittlichen Namens-Kämpfern. Alte Freundschaften drohen zu scheitern, weil der avisierte Taufpate den Namen seines künftigen Patenkindes „ganz schrecklich“ findet. Zum Glück: So heftig Namensdispute vor der Geburt geführt werden, so wenig Raum ist nach der Geburt dafür.  

Der Reichtum der Vornamen

„Sage mir, wie du heißt, und ich sage dir, wer du bist.“ Es gibt nicht wenige Menschen, die aus dem Namen einer Person seinen Charakter ableiten wollen. Zumal die Bedeutung des Namens schon im Alten Testament herausragend war: Indem Gott seine Geschöpfe beim Namen nannte, verlieh er ihnen Leben und Identität.

 

Tatsächlich aber folgt die Namensgebung meist einem Trend. Zu verschiedenen Zeiten sind unterschiedliche Namen modern – was gerade Großeltern zuweilen staunen lässt, wenn ihnen die Eltern ihres Enkels dessen Namen erstmals verraten.  

Exotische Vornamen, na und?

Gerade exotische Namen, die zunehmend gewählt werden, lassen Befürchtungen aufkommen, ob man damit nicht das Kind von vornherein zum Außenseiter stemple, aber keine Sorge: Durch die kulturelle Vielfalt in Kindergärten und Schulen wachsen heute die Enkel auch mit einem ganz anderen Namens-Reichtum als ihre Großeltern auf.

Apropos ungewöhnliche Namen: Wenig verwunderlich neigen gerade prominente Eltern auch in dieser Hinsicht dazu, extravagante Wege zu gehen. Ihre  Kinder heißen

  • Sunday Rose (Mutter Nicole Kidman)
  • Liam Taj (Ursula Karven)
  • Jimi Blue und Wilson Gonzales (Uwe Ochsenknecht)
  • Dandelion (Keith Richards)
  • Peaches Honeyblossom (Bob Geldorf)

Und der Musiker Sting nannte seine Tochter schlicht Michael.

Toll: Wir haben den gleichen Vornamen!

Allerdings finden die meisten Kinder es gar nicht so schön, einen außergewöhnlichen Namen zu haben. Sie freuen sich vielmehr, wenn Freunde oder Vorbilder genau so heißen wie sie. Und so tun Eltern, die einen der beliebtesten Vornamen wählen, vielleicht ihren Kindern mehr Gutes, als ihnen manch einer einreden will.

 

Die beliebtesten Vornamen 2010
für Mädchen: 1. Mia, 2. Hannah/Hanna, 3. Lena, 4. Lea/Leah, 5. Emma
für Jungen: 1. Leon, 2. Lucas/Lukas, 3. Ben, 4. Finn/Fynn, 5. Jonas

 

Die beliebtesten Vornamen der Großeltern waren je nach heutigem Alter
1955 Angelika und Michael
1950 Brigitte und Peter
1945 Renate und Hans
1940 Karin und Peter
1935 Helga und Hans

 

Die beliebtesten Vornamen von 1890 bis 2010 gibt es hier >>


Link:


Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen Bookmark auf Delicious









Informieren
Miteinander leben
Freizeit und Urlaub
Gesund und Stark
Geld & Recht
Feiern und schenken
Spielen und fördern
Unterhaltung
Diskutieren
Allgemeines
Reisen und Ausflüge
Gesundheit und Essen
Feiern und Schenken
Geld und Recht
Musik und Kultur
Senioren-Themen
Familie Intern
Kaufen
Unser Reise-Portal
Urlaubsangebote
Partner-Highlights
SHOP @ tausendkind.de
SHOP @ windeln.de
Kontakt
Registrieren
Suchen
Gewinnspiel
Ganz ehrlich!
Home
Impressum
AGB
Mediadaten





P020_L000_tausendkind_B120xH600_W0022