Login für Mitglieder
      

GELD UND RECHT

Gold als langfristige Anlage für Enkel?


Vom Donnerstag, 16. Juni 2011

Gold als langfristige Anlage für Enkel?
Entwicklung des Goldpreises.

Entscheidend ist die Entwicklung des Goldpreises

Von Markus Marquardt

 

Großeltern wollen finanzielle Sicherheit für ihre Kinder und Enkel. Wenn sie also Geld anlegen, dann soll der Ertrag unabhängig von der Inflation möglichst sicher sein. Deshalb flüchten sie und Anleger generell in Massen zu Gold als vermeintlich sichere Währung.

 

Auch an der Entwicklung des Goldkurses der vergangenen fünf Jahre ist dies deutlich abzulesen. In den meisten Medien macht es aktuell den Anschein, als gäbe es für den Goldpreis nur eine Richtung – nach oben! Wenn dem so wäre, wäre Gold tatsächlich die beste Anlageklasse für Großmutter und Großvater, um langfristig Geld für die Enkel anzulegen. Doch ist das wirklich so?

Das Metall, das Menschen in seinen Bann zieht

Von Gold geht eine fast magische Anziehungskraft aus. Gold wird seit Jahrtausenden für rituelle Gegenstände und Schmuck sowie seit dem sechsten Jahrhundert v. Christus in Form von Goldmünzen als Zahlungsmittel verwendet.

 

Eine Geldeinheit entsprach einer bestimmten Menge Gold. Da dieser Goldstandard jedoch die Ausdehnung der Geldmenge unterband, wurde er in den beiden Weltkriegen gelöst, um den enormen Kapitalbedarf der Kriege durch Drucken von frischem Geld bedienen zu können.

Heute sind sämtliche Währungen der Welt vom Gold gelöst, wodurch die extreme Ausdehnung der heutigen Geldmengen und Staatsverschuldungen erst möglich wurde. Der Goldkurs gilt als einer der wesentlichen Krisen- und Inflations-Indikatoren.

Goldpreis mit problematischen Schwankungen

Betrachtet man die Entwicklung des Goldpreises über die vergangenen 30 Jahre, stellt man fest, dass sich der Goldpreis in den frühen Achtzigern erst halbierte und anschließend verdoppelte. Die Volatilität (Schwankung) war enorm. Von 1983 an bis 2000 ist der Goldpreis fast stetig gefallen und hat sich in dieser Zeit fast halbiert.

 

Heute ist Gold so teuer wie noch nie.

 

Ob es sinnvoll ist, ein Gut zum historisch höchsten Preis einzukaufen, kann sich jeder leicht selbst beantworten. Als intrinsischer Sachwert bietet Gold keine laufenden Erträge, der Anleger ist also ausschließlich auf die Entwicklung des Preises angewiesen.

 

Da die Zukunft bekanntlich unbekannt ist, kann niemand die Entwicklung des Goldpreises vorhersehen. Ein starker Einbruch des Goldpreises ist nicht auszuschließen.

 

Für den Kauf von Gold für Ihre Enkel spricht in meinen Augen daher allenfalls der ideelle Wert. Gold zu verschenken hat symbolisch sicherlich einen gewissen Charme.

 

Markus Marquardt im Kurz-Profil >>


Link:


Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen Bookmark auf Delicious









Informieren
Miteinander leben
Freizeit und Urlaub
Gesund und Stark
Geld & Recht
Feiern und schenken
Spielen und fördern
Unterhaltung
Diskutieren
Allgemeines
Reisen und Ausflüge
Gesundheit und Essen
Feiern und Schenken
Geld und Recht
Musik und Kultur
Senioren-Themen
Familie Intern
Kaufen
Unser Reise-Portal
Urlaubsangebote
Partner-Highlights
SHOP @ tausendkind.de
SHOP @ windeln.de
Kontakt
Registrieren
Suchen
Gewinnspiel
Ganz ehrlich!
Home
Impressum
Datenschutz
AGB
Mediadaten